• Start

Wagen und Gewinnen - der Bibliothekartag 2021

"Buten un binnen - wagen un winnen" oder "In der Fremde und Zuhause - Wagen und Gewinnen" - Unter diesem alten, hanseatischen Motto stand der 109. Bibliothekartag in Bremen. Damit wird der Kern des Kongresses gut getroffen: Wie Bibliotheken mit der Zeit gehen können und entsprechende Neuerungen waren das Hauptthema der drei Tage. So wurde unter anderem über Vernetzung, Makerspaces und eLizenzen diskutiert. 

Dieser Bibliothekarstag stellte sicherlich eine besondere Herausforderung dar: Aufgrund der Pandemie hatten der Berufsverband Information und Bibliothek (BIB) und der Verband Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) diesmal sowohl live gestreamte, als auch rein virtuelle Veranstaltungen organisiert. Dadurch war es Bibliothekar*innen, Student*innen und anderen Interessierten möglich, alles von zu Hause aus zu verfolgen. Es bleibt zu hoffen, dass der Kongress nächstes Jahr in Leipzig wieder in der gewohnten Form stattfinden kann.

 

Wer sich weiter informieren oder auf die Präsentationen zugreifen möchte: https://dbt2021.pathable.eu/

DruckenE-Mail

Leipzig liest wieder!

Auch wenn die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr schon zum zweiten Mal nicht wie gewohnt stattfinden konnte, bietet sich allen Literaturbegeisterten vom 27. -30. Mai 2021 die Möglichkeit,  in "Leipzig liest extra" in die Welt der Bücher einzutauchen. Die über 350 Veranstaltungen finden digital, aber auch an ausgewählten Orten in Leipzig statt. Den Auftakt der Sonderausgabe des Literaturfestes macht am 26. Mai um 19:00 Uhr die Verleihung des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung. Anlässlich der Wahl Portugals zum Gastland der Leipziger Buchmesse 2022 präsentiert "Leipzig liest extra" bereits in diesem Jahr einen kleinen Einblick in die portugiesische Literatur. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter  https://www.leipziger-buchmesse.de/de/programm/veranstaltungskalender/

DruckenE-Mail

Erste Bibliothekarin Deutschlands

Gestern vor 156 Jahren wurde die erste hauptberufliche Bibliothekarin geboren: Bona Peiser (26.04.1864–17.03.1929) leitete die Berliner Lesehalle der Deutschen Gesellschaft für Ethische Kultur und die Bibliothek des Kaufmännischen Verbandes für weibliche Angestellte (VWA). Sie gilt als Wegbereiterin der Bücher- und Lesehallen-Bewegung sowie der Frauenarbeit in deutschen Bibliotheken und unterstützte aktiv die bibliothekarische Ausbildung von Frauen. Zudem engagierte sie sich für eine Professionalisierung des Berufsstandes und setzte sich für die Qualitätssicherung des Berufs ein.

DruckenE-Mail

Service für Bibliotheken Archive

Veröffentlichen Sie Ihre eigenen Beiträge und Veranstaltungshinweise auf der Startseite dieses Portals oder schreiben Sie eine Rundmail an alle Bibliotheken und Archive.
Mehr erfahren

Rundmail an alle Bibliotheken und Archive

Der Rundmail-Verteiler ist eine Mailingliste für Bibliotheken und Archive in der Stadt Leipzig.

Mehr erfahren

Veranstaltungen im Kalender eintragen

Melden Sie uns Ihre Veranstaltungen oder Ausstellungen für den Veranstaltungskalender!
(Login erforderlich)

Melden...